SteuerExpress: Mietverträge und Verschmelzung, Zinsen auf Gesellschafterdarlehen und mehr

(Sponsored)

©ManzMiet- und Pachtverhältnisse, die vor dem 1. 9. 2012 begründet wurden („Altfälle“), bleiben bei Verschmelzungen unverändert bestehen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob der Mietvertrag mit der aufnehmenden oder der übertragenden Gesellschaft geschlossen wurde (Zusammenfassung: Mag. Stephan Wassipaul). Zinsen aus einem Gesellschafterdarlehen unterliegen der progressiven Regelbesteuerung. Es ist nach Ansicht des BFG verfassungsrechtlich undenklich, dass nur Zinsen aus einem Bankdarlehen linear mit 25 % versteuert werden (Artikel: Max Hatzenbichler, LL.M.).

>>> Weiter

(Werbung)

Sind die Betriebskosten Ihrer Wohnung zu hoch?

Sujet Fragezeichen Credit ejn
©ejn

Buch. Der „Abrechnungs-Check für Mieter und Eigentümer“ will Ihnen dabei helfen, die Berechnung der Betriebskosten auf Fehler zu überprüfen. Ihre Hausverwaltung muss Ihnen bis 30. 6. die Daten zur Verfügung stellen. › 

Neues Rechtshandbuch zu Cyber-Security

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

Neues Buch. Das „Rechtshandbuch Cyber-Security“ gibt für das deutsche Recht erstmals einen Überblick über die maßgeblichen rechtlichen Fragestellungen im Bereich Cyber-Security.

Das Handbuch (470 S) will die ganze Bandbreite der Thematik darstellen: Von der Verantwortlichkeit der Geschäftsleitung für Organisation und Fortbestand von Unternehmen über „klassische“ Compliance-Materien wie Datenschutz und IT-Sicherheit bis hin zu Fragen der Transaktions- und Aufsichtspraxis.

Es zeige zudem rechtliche Anforderungen an eine Vorbeugung und rechtliche Leitplanken im Ernstfall auf. Abgerundet wird der Überblick durch Länderberichte zu den USA, UK und China sowie rechtsgebietsübergreifende Checklisten. Herausgegeben wurde das Werk von den White & Case Partnern Detlev Gabel, Tobias Heinrich und Alexander Kiefner.

Gefährdungspotential steigt, wichtig für M&A-Praxis

Mitautor Gabel meint zur Aktualität der Publikation: „Das Gefährdungspotenzial durch Cyber-Attacken ist im digitalen Zeitalter für Wirtschaftsunternehmen enorm hoch. Die Zahl der Angriffe steigt seit Jahren kontinuierlich und sie haben teils weitreichende Konsequenzen für Daten, Systeme und Netzwerke und damit für die Integrität und Arbeitsfähigkeit einer Organisation.“

Und Coautor Heinreich ergänzt: „Die Prüfung von Cyber-Risiken rückt gerade bei dem Erwerb von Technologieunternehmen zunehmend in den Vordergrund der internationalen M&A-Praxis. Die Entwicklung ist dabei stark durch die gesteigerte Sensibilität vor allem US-amerikanischer Erwerber geprägt, nachdem es in den USA in den letzten Jahren einige prominente Cyber-Vorfälle im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen mit Schäden im dreistelligen Millionenbereich gegeben hat.“ Das Buch ist bei DFV / Recht und Wirtschaft erschienen. *

 

SteuerExpress: Segelboot in Kroatien als Betriebsstätte, Urlaubslektüre im Blick der Finanz und mehr

(Sponsored)

©ManzPünktlich zur bevorstehenden Ferienzeit behandelt der Beitrag von Stefan Haas die Frage, ob ein Segelboot für Skipper-Trainings eine Betriebsstätte in Kroatien begründen kann. Ob für den Beruf gekaufte Literatur tatsächlich nur beruflich oder auch als Urlaubslektüre verwendet wird, ist für die Absetzbarkeit laut BFG unerheblich, wie Sie im Beitrag von Clemens Endfellner lesen können.

>>> Weiter

(Werbung)

Bundeskanzlerin Bierlein wird jus alumni-Ehrenmitglied

Alberto Sanz de Lama Brigitte Bierlein Credit LexisNexis Leadersnet Felten
Alberto Sanz de Lama, Brigitte Bierlein ©LexisNexis / Leadersnet / Felten

Wien. Netzwerken mit Top-Juristinnen und -Juristen ist eines der Themen des jährlichen Sommerfests von LexisNexis und von jus alumni. Diesmal wurde Österreichs Regierungschefin geehrt. ›